Fassaden HENSFORT PF 152 HI

Die Fassaden im System HENSFORT PF 152 HI bilden Frontfassaden von Banken, Firmengebäuden, Einkaufszentren, Sporthallen und anderen öffentlichen Objekten. Sie sind eine Antwort auf Erwartungen anspruchsvoller Architekten, die den Raum gestalten wollen, indem sie Objekte mit großen Glasflächen entwerfen.

Das Fassadensystem HENSFORT PF152HI, das den Bau von leichten Vorhangwänden im Pfosten-Riegelsystem ermöglicht, erlaubt eine beliebige Gestaltung der Fassadenoptik, sowohl in Bezug auf ihre Farbe als auch auf ihre Geometrie. Das Fassadensystem bewährt sich sehr gut in schlechten Witterungsbedingungen, indem es die Gebäude gegen Wind und Wasser schützt, sowie eine gute Wärme- und Schalldämmung gewährleistet. Die Bauherren können sicher sein, dass ihr Gebäude, trotz leichter Konstruktion, vor durch die Natur verursachten Gefahren wirksam geschützt wird. 
Eine Zweikammer-Version des Fassadensystems HENSFORT PF152 HI hat Vorhangwände im Pfosten-Riegelsystem mit hoher Wärmeisolierung und wird beim Bau von Energiesparhäusern am häufigsten genutzt. Eine speziell entwickelte Dämmeinlage, die den Raum zwischen Glasscheiben ausfüllt, verbessert sowohl mit ihrer Form als auch mit ihren Eigenschaften die Parameter der gesamten Konstruktion. Die Materialstruktur ermöglicht eine korrekte Entwässerung des Riegels; seine Form erlaubt eine einfache Montage, die nach der Verglasung durchgeführt wird. Durch die thermischen Eigenschaften kann eine Wärmedurchgangszahl Ucw von 0,6 W/m2K (bei 48 mm dicken Füllungen) erreicht werden.




 

Angebot anfragen Händler finden

Für den Bau von Vorhangwänden, Überdachungen, Oberlichtern mit erhöhter Wärmeisolierung bestimmtes Pfosten-Riegelkonstruktionssystem. Die Breite der Pfosten und Riegel beträgt 52 mm, der Außenblenden: 51 mm. Die technischen Lösungen ermöglichen, gerade oder bogenförmige Wände zu konstruieren, Innen- und Außenecken herzustellen sowie einen Umbau zu Wintergärten. Im System sind Lösungen mit einer Stahl- oder Holzunterkonstruktion vorgesehen. Bei der Anwendung einer speziell entwickelten Dämmeinlage ist es möglich, eine Wärmedurchgangszahl Ucw von 1,15 W/m2K (bei einer 28 mm starken Einkammer-Gleisscheibe) zu erreichen.

Technische Parameter

Aluminium-Formteile (Einzelkammer)

  • EN AW-6060 nach EN 573-3 Stand T6 nach EN 515 Al Mg Si 0,5 F22 nach DIN 1725 T1, DIN 17615 T1

 

 

 

Wärmedämmung (Einzel)

  • Rahmen-Wärmedurchgangskoeffizient Uf = 1,13 W/(m2·K), in Basisausführung mit 24 mm thermischem Überstromrelais

Füllungen (Einzel)

  • Einzel- oder Verbundglasscheiben mit jedem Glastyp oder undurchsichtige Paneele, Stärke: 23 - 42 mm

Ausführung der Oberfläche (Einzel)

  • Pulverbeschichtet mit Polyesterfarben nach Qualicoat-Anforderungen, nach RAL-Farbpalette
  • Eloxiert in Farben: natürliches Aluminium, Olivengrün, Champagne, Gold, Altgold, Braun – nach Qualicoat-Anforderungen
  • Lackbeschichtet in Holzfarbe

Dichtungen (Einzel)

  • Aus synthetischem Kautschuk, EPDM, nach DIN 7863 und ISO 3302-01, E2

Beschläge (Einzel)

  • Nur anerkannter Firmen: Fapim, Geze, Security Style, Roto, Dorma, Esco etc.

Zulassungen und zertifikate (Einzel)

  • Erstprüfung nach EN 13830

Aluminium-Formteile (Doppelkammer)

  • EN AW-6060 nach EN 573-3 Stand T66 nach EN 515 Al Mg Si 0,5 F22 nach DIN 1725 T1, DIN 17615 T1

 Wärmedämmung (Doppel)

  • Rahmen-Wärmedurchgangskoeffizient Uf(U0)=0,69 W/(m2·K) mit 48 mm thermischem Überstromrelais

Füllungen (Doppel)

  • Einzel- oder Verbundglasscheiben mit jedem Glastyp oder undurchsichtige Paneele, Stärke: 38 - 66 mm

Ausführung der Oberfläche (Doppel)

  • Pulverbeschichtet mit Polyesterfarben nach Qualicoat-Anforderungen, nach RAL-Farbpalette
  • Eloxiert in Farben: natürliches Aluminium, Olivengrün, Champagne, Gold, Altgold, Braun – nach Qualicoat-Anforderungen
  • Lackbeschichtet in Holzfarbe

Dichtungen (Doppel)

  • Aus synthetischem Kautschuk, EPDM, nach DIN 7863 und ISO 3302-01, E2

Beschläge (Doppel)

  • Nur anerkannter Firmen: Fapim, Geze, Security Style, Roto, Dorma, Esco, etc.

Zulassungen und zertifikate (Doppel)

  • Erstprüfung nach EN 13830, Zertifikat Passivhaus Institut in Darmstadt

BRAUCHEN SIE MEHR INFO?

Nehmen Sie Kontakt mit uns und wir erstellen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot